22 4 / 2014

Gut, wenn einen beim VBT rund 32 Rapper nicht mit ihren Tracks treffen, ist klar das Weekend bei DISSLIKE nur müde lächeln kann.
Was Weekend generell von Beef hält erzählt er in unserm Interview.

17 4 / 2014

imageSzene aus Hedda Gabler / Foto: Arno Declair, Schauspielhaus Bochum

Trotz Tanzverbot und hohen, christlichen Feiertagen habe wir wieder jede Menge Tipps zu Partys, Konzerten und Kuriositäten für euch zusammengestellt.

Konzerte:

Fiducia Mini-Fest. Geschrei, Krach und irgendwas mit -core sagen nicht nur wir, sondern auch die Veranstalter selbst. Samstag u.a. mit We Came Out Like Tigers & Thraenenkind, Sonntag u.a. mit Henry Fonda & Afterlife Kids . Sa + So, AZ Mülheim.
Pyro One & Waving The Guns. Wenn ein Rapper sich selbst als das letzte Einhorn bezeichnet, scheint er irgendwie anders zu sein als die anderen. Ein guter Grund Pyro One und seinen Geschichten aus Nimmerland zuzuhören. Samstag, Djäzz Duisburg.
EF. Hart sein ist Out. Ef kommen ursprünglich aus dem HC-Genre, haben sich aber mittlerweile, ähnlich wie City & Color, dem Gespiele mit Synthies, Keys, Mantras und Choralen verschrieben. Samstag, Underground, Köln.
Junior. Macht einen Osterausflug ins Tal an der Wupper und entdeckt diese Band aus Missouri & Berlin. Auf Folkklänge trifft Tempo, Piano und Gitarre. Stillsitzen extrem schwierig. Sonntag, Hutmacher, Wuppertal
Andreas Kümmert. Spätestens seit seinem Auftritt bei ‘the Voice’ hat der Songwriter eine breite Fanbase. Gut gemachter Gitarrenpop, sympathisch vorgetragen. Sonntag, FZW, Dortmund

Party

Silent Cocktail Night in Köln. Strenggenommen natürlich keine Tanzveranstaltung, aber man darf 10 verschiedene Cocktails verkosten. Freitag, Einundfünfzig, Köln, ab 20 Uhr
La Boum.
Mit Rock and Roll, Balkan, Boogie, Swing und obskurem Edeltrash auf Tanzflächen-Abenteuerreise. Samstag, Sissikingkong, Dortmund
Bang! Immer wieder ein bunt gemischtes Publikum, das eine Liebe zu erlesener Indiemusik teilt. Ebenfalls vor Ort: Root Techno und Funk. Samstag, Druckluft, Oberhausen
Tanz im Glück. 1LIVE-Moderator Jan Christian Zeller feiert seinen 33. Geburtstag beim Tanz im Glück. Und zwar mit heißen Hip-Hop-Beats, Clubhits und Partyklassikern und, viel besser: Es wird Super-Nintendo und Karaoke gespielt. Samstag, Butan, Wuppertal
Kroatische Nacht: Bei Kro-Pop, Kro-Rock und Kro-Dance hat Poprapper Cro nix verloren. Hier geht es um feinste, höchst tanzbare Balkanbeats mit DJ Tonci. Sonntag, Temple Bar, Essen
Unikat Studenten müssen feiern und dürfen das an diesem Sonntag mit Hip Hop, Charts, House und vergünstigten Preisen. Sonntag, Naked, Essen
Licht ist Musik ist Abenteuer. Bis 12 Uhr am Montagmittag kann man sich hier auf 4 Ebenen zu elektronischem Allerlei austoben. Freut euch auf Smuskind, Lichtshows, Osterüberraschungen und erweiterte Tanzflächen. Sonntag, Matrix, Bochum

Grün, bunt & anders

Eierversteigerung in Düsseldorf. Zum guten Zweck wird hier Schönes und Scheußliches versteigert. Da dürften einige Kuriositäten auftauchen. Freitag ab 17 Uhr, Kurhaus Düsseldorf
Spielenacht. Das Beste, das man an einem Tag mit Tanzverbot machen kann. Eine gigantische Auswahl an Brettspielen ist vorhanden und gemütlich ist es auch noch. Freitag, Gasthof Vierwinden, Bochum.
Osterkirmes in Bochum & Dortmund. Hier werden all die gefutterten Eier und Schokohasen ordentlich im Magen rumgewirbelt. Das ganze, lange Wochenende, Festplatz, Dortmund & Bochum.
Record Store Day. Zahlreiche Limited Editions auf Vinyl und einige Store-Konzerte huldigen an diesem Tag dem guten alten Plattenladen. Und natürlich eurer Plattensammlung. Samstag, teilnehmende Plattenläden, Weltweit.
Griechisches Osterfest. Die Griechen sind sowas wie die Meister der Osterfeierei. In  wunderschönen, einladenden Innenhof der grieschichen Taverne Avil gibt es die Gelegenheit, sich davon selbst zu überzeugen. Sonntag, Taverna Avil, Bochum.
Mein Freund der Baum. Der Frühling ist da, alles grünt und blüht. Passend dazu gibt’s im Vinyl Café einen Live-Talk. Mit Rolf Meineke von den Urbanisten aus Dortmund, einem Imker aus Bochum und einem Gärtner. Die Gäste dürfen eigene Musik und Pflanzen sowie Samen für eine Pflanzentauschbörse mitzubringen. Montag, Endstation Kino, Bochum.

53 Tipps für die Osterferien. Noch mehr Inspiration gewünscht. Bitte schön: 53 Ideen für die Ferien im Ruhrgebiet und Umgebung. täglich, NRW

Ausstellungen

Karl Lagerfeld: Parallele Gegensätze. „Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren”, sagte der Majestro einst persönlich. Dieses Jahr schickte er eben diese Jogginghosen über den Laufsteg. In der aktuellen Ausstellung gibt es einen Rundumschlag aus Lagerfelds kreativem Fundus zu betrachten. Der Eintritt ist am Osterwochenende frei. Freitag bis Sonntag, Museum Folkwang, Essen.
Time Pieces. In der Industrieszenerie des Nordsternparks werden künstlerische Auseinandersetzungen mit Bewegtbildern gezeigt. Sa + So, Videokunstzentrum Gelsenkirchen
Die Terrakotta Armee. Nachbildungen von ca. 150 lebensgroßen Terrakottafiguren, ebenso wie acht originalgroße Pferde sowie um die tausend Soldaten in Schlachtformation (als Modell im Maßstab 1:10). Kleidungsstücke chinesischer Frauen, so wie sie vor Tausenden von Jahren getragen wurden warten bei dieser Mega-Ausstellung. Freitag-Sonntag, ehemal. Autohaus Lueg, Bochum
Der schöne Schein. Aufwendige Lichtinstallation, die die besondere Räumlichkeit des Gasometers nutzt. Freitag-Sonntag, Gasometer, Oberhausen.

Theater

Vor dem Spiel. Kurz vor und nach den Aufführungen zeigen Schauspieler ihr wahres Gesicht. Es wird getrunken, gelobt, geschimpft und diskutiert. Die Theatergruppe vorschlag:hammer holt die Zuschauer mit Hilfe von Kopfhörern in diese Welt und lässt sie das Theater Düsseldorf erkunden. Freitag, Schauspielhaus, Düsseldorf
Die unendliche Geschichte. Puppentheater trifft eine der schönsten Geschichten aller Zeiten. Wie schön kann es noch werden? Für Kinder ab 8 Jahren. Samstag, Marionetten-Theater, Düsseldorf
Hedda Gabler. Roger Vontobel verpasst Ibsens eiskaltem Biest einen modernen Anstrich. Hedda bricht aus ihrer schmerzhaft heilen Welt aus, indem sie sie zerstört. Alkohol, eine Nutte und zwei Schuss­waffen helfen ihr dabei. Samstag, Schauspielhaus, Bochum.

16 4 / 2014

Wenig Schlaf und trotzdem fit – coolibri-Kollegin Louisa Koch traf die Stars von „Let’s Dance“ beim Tanzlehrerkongress in Düsseldorf

Vergangenes Wochenende verwandelte sich das Maritim Hotel am landeshauptstädtischen Flughafen in einen Tanzpalast. Beim internationalen Tanzlehrerkongress, kurz Intako, trafen sich Fachleute aus aller Welt, um sich über Neuheiten, Trends und Entwicklungen zu informieren. Zur Eröffnung am Samstag durften die Protagonisten der RTL-Show „Let’s Dance“, Motsi Mabuse, Isabel Edvardsson und Christian Polanc, nicht fehlen. Trotz Aftershowparty inklusive Geburtstagsfeier für Motsi nach der Livesendung am Freitag wirkten die Drei frisch und beantworteten die Wissbegierden der anwesenden Journalisten. Auf die Frage, wie viel Schlaf man denn trotz der Feier bekommen habe, antwortete Polanc, bekannt als der Mann mit dem Hüftschwung, nur: „ausreichend“. Mabuse plauderte derweil aus, dass sie ein abgebrochenes Jurastudium hinter sich habe und gerne Kinderärztin geworden wäre. Kollegin Edvardsson liebt die Natur und Biologie, während Christian Polanc, der erst spät zum Tanzen kam, „schon immer etwas mit Sport machen wollte“. Letztendlich jedoch freuen sich alle „Let’s Dance“-Fans, dass sie das Trio am kommenden Freitag um 20:15 Uhr wieder im gewohnten Element erleben können: Während Motsi als gute Seele in der Jury sitzt, schwingen Isabel mit Alexander Klaws, der als Favorit gilt, und Christian mit Carmen Geiss das Tanzbein.

Text: Louisa Koch / Fotos: Corinna Hellmann und Louisa Koch

14 4 / 2014

Schöne Ferien!

14 4 / 2014

11 4 / 2014

image

Konzerte
Blood Red Shoes. Kein weichgespülter Indierock, sondern knarzende Gitarren. Überschäumende Experimentierfreude – aber sowas von! Freitag, FZW Dortmund.
Monochrome. Vielfältig trifft hier mal wirklich zu. Der Gesang ist mal rau, mal fragil, mal soulig. Schräge Gitarren treffen auf poppigen Hall oder opulente Streicher. Freitag, Druckluft, Oberhausen.
Moersquake Festival. Hier trifft sich die Rockabilly-Szene, um Auftritte von (inter)nationalen Stars wie den Riot Rockin’ Teds oder dem ehemaligen Matchbox-Sänger Graham Fenton zu feiern. Weiteres Highlight: Die Oldtimershow mit allerlei Fifties-Luxuskarren. Freitag & Samstag, Bollwerk 107, Moers.
Freibeuter auf großer Akustikfahrt. Die beliebte Kneipe im Bermudadreieck lädt zum ‘Mit-ohne-Strom’-Abend mit Red Moving Tree, Odile, Maja und Peter Gremm. Freitag, Freibeuter Bochum.
Family of the Year. Wer sich an „Hero“ noch nicht totgehört hat: Feiner Indiepop. Samstag, Bürgerhaus Stollwerck Köln.
Ruhrgewalten. Wahnsinns-Titel, irre Bands: Exotoxis, Maat, Scharbock, Legion Of Gomorra. Anschließend Rock- und Metal-Party. Samstag, Crowded House, Oberhausen.
Unmap. Dieser hochgelobten Band aus Berlin wurde gar nachgesagt, für eine neue deutsche Musikszene zu stehen. Die würde dann sowohl auf Synthesizer als auch auf Popballaden stehen. Sonntag, Christuskirche Bochum.
Riverside. Auf ein behutsames Solo am Piano folgen schwere, stürmende Gitarren. Metal meets Progressive Rock. Sonntag, Turock, Essen.

Let’s Paaaarty!
Semestereinstiegsparty. Quasi ein Blind Date mit Deinesgleichen: Unverbrauchte Erstsemester treffen ausgelaugte Bummelstudenten. Freitag 22 Uhr, KKC Essen.
Fruity. Fruchtiger Ausblick über die nächtliche Skyline, fantasievolle Dekoration, frische Tracks aus den Charts, garniert mit Leckerbissen aus House und Black Music. Freitag, View Dortmund.
Chaoz. Autonomes Drum & Bass mit Doubledrop, Mendax, Erazer, Bang, Fuze Ion. Samstag, Autonomes Zentrum (AZ) Mülheim.
Königskinder & Rebellen. Gute Portion Indie & Tronics. Samstag, Trompete Bochum.

Was für ein Theater!
Raus aus dem Swimmingpool, rein in mein Haifischbecken!
Wenn der Titel hält, was er verspricht, dann kann das heiter werden. Bizarres Stück von Laura Naumann/Theater Unten. Sonntag 19.00 Uhr, Schauspielhaus Bochum.

Ausstellung
Visionen und Alpträume - Die Stadt der Zukunft im Film.
Titel klingt sperriger, als das Event ist. Gezeigt wird, wie wir uns unseren Lebensraum in naher oder ferner Zukunft vorstellen und dieser sich auf unser Leben und Denken auswirkt. Begehbares Set inklusive. Fr-So ab 11 Uhr, NRW Forum Kultur und Wirtschaft Düsseldorf.
Kölner Liste. Genre-übergreifende, zeitgenössische Kunst von aufstrebenden Jungkünstlern. Von Malerei und Skulpturen, über Zeichnungen und Grafiken bis hin zu Installationen, Video-Kunst und Performances. Bis So Dock.One, Köln

Und sonst?
Internationales Frauenfilmfestival. Hier geht es weder um Frauenfilme noch um weibliche Hauptdarsteller. Entscheidend für die Auswahl der Filme ist lediglich eine Frau auf dem Regiestuhl. Damit bietet das IFFF eine unendlich breite Palette an Filmen für alle, die auf der Suche nach Neuem, Aufregendem, Nischigem sind. Das ganze Wochenende in Dortmund & Köln.
Repair Café. coolibri-Lesern ist das Konzept eines Repair-Cafés natürlich längst bekannt. Für alle anderen: Die reparieren, watt du kaputt machst. Handwerklich versierte Menschen sind außerdem eingeladen, aktiv mitzuhelfen. Samstag 10:30 Uhr – 13:30 Uhr, MedienHaus, Mülheim.
Hörspielabend. Streamers ist ein spannendes Hörspiel, das von Jugendlichen der Region geschrieben und produziert wurde. Samstag, 16 Uhr, Lindenbrauerei, Unna.

Abseits und Andererseits
FC Bayern München – Borussia Dortmund. Der offizielle gegen den heimlichen CL-Sieger!Pflichttermin in allen „Sky“-Kneipen des Reviers: Samstag, Anstoß: 18.30 h, Arroganz-Arena München.

07 4 / 2014

Zum sechzigsten Geburtstag von Actionstar Jackie Chan hat Dirk Krogull aus der langen Karriere des kultigen Kung-Fu-Meisters ein ganz besonders nettes Sträußchen zusammengepflückt: seine fünf schlechtesten Filme – vielen Dank für die Blumen!

07 4 / 2014

Was ist bloß mit Nancy los? - coolibri-Kollegin Louisa Koch traf Thomas Hayo und Verona Pooth beim „FashionAirport“

Gestern stand der Düsseldorfer Flughafen ganz im Zeichen der Mode. Beim „FashionAirport“ waren die neuen Kollektionen für Frühjahr und Sommer auf dem Laufsteg zu bewundern. Die größten Attraktionen aber waren die Gäste. Verona Pooth einerseits. Und Thomas Hayo, Juror aus „Germany’s Next Topmodel“, andererseits. Der Deutsche, der seit vielen Jahren in New York lebt, gab sich beim Autogramme-Schreiben absolut sympathisch. Und plauderte zur Freude der anwesenden, überwiegend sehr jungen Damen aus dem Topmodel-Nähkästchen: Kandidaten Nancy habe er sich, so Hayo, nach den Zickereien in der letzten Woche noch mal zur Brust genommen. So gehe das ja nicht. Ansonsten aber herrsche in der Model-Villa und unterwegs ein prima Klima. Man verstehe sich auch hinter den Kulissen. Hat jemand etwas anderes erwartet?

Autorin: Louisa Koch
Fotos: LAURA NOWAK

04 4 / 2014

imageSzene aus “Die Spur” Foto: Ensemble GalataPerform

Konzerte
Bonsai Kitten. Wer die Kombination einer kräftigen Frauenstimme mit Punkrock und Ska schon bei den frühen Alben von No Doubt unwiederstehlich fand, sollte sich den Auftritt dieser Band nicht entgehen lassen. Freitag, Panic Room Essen.
Luca. Die junge Musikerin erfindet das Rad nicht unbedingt neu. Ihre leicht zerbrechliche, doch irgendwie feste Stimme erinnert an – Überraschung! – Suzanne Vega und die sphärischen Kompositionen sind frei von Amateurhaftigkeit. Freitag Grammatikoff Duisburg
B1 Session für elektronische Musik. Experimentelle Klänge aus der Bandbreite der elektronischen Musik, die sich nicht unbedingt an gängige Kompositionsmuster halten. Manche nennen es eher Geräusch. Für De:Bug- und Spexleser, Musikexperten und Tontechniker. Freitag, Djäzz, Duisburg.
Matula. Nicht der verknitterte ZDF-Schnüffler, sondern deutscher Post Punk vom Feinsten. Samstag, Nordpol Dortmund.
Mondo Mashup Soundsystem. Das ist der Rhythmus, wo jeder mit muss: Kein Tango, sondern Reggae, HipHop, Ska. Samstag, Halle 9 in Meerbusch.
Any of Both. Was als Studioprojekt an der Musikhochschule begann, ist heute zu einem spannenden Indie-elektronischen Experiment herangewachsen. Die Mitglieder der Kombo schöpfen aus ihrem musikalischen Wissen und mischen u.a. Jazz, Indierock und Synthie-Pop der 80er. Samstag, Weltkunstzimmer, Düsseldorf.
John Mayall. „Lebt denn der alte Blues-Mayall noch?“ Ja, er lebt noch, lebt noch…“ Und wie! Sonntag, Zeche Bochum.

Let’s Paaarty!
Schwarzes Gold – Opening. Tanzen unter Tage. Die Suite 023 ist tot, es lebe dat Schwarze Gold! Freitag, Schwarzes Gold Dortmund
5 Jahre IndieFresse. Das oberkrasse Partyformat feiert Geburtstag. Unser geliebter Damned Dan (Getaddicted) ist mittendrin dabei. Glückwunsch voll indie… Freitag, Heinz Gaul, Köln.
BARFLY. Die Atmosphäre soll Kneipenchillern als auch Partywütigen eine ausgelassene Zeit bescheren. Mit Gast-DJ Psycho Jones kommt ein wahrer Konfettiregen an durchgeknallten Ideen. Eingangs ne Runde Bingo, später ein Musikmix aus 60ties Groove, Garage, Indierock und Electronic, zwischendurch ein paar Retro-Videospiele: Angeheitert auf dem Sofa tanzen! Freitag, Großmarktschänke Dortmund.
Kleinkariert. Nur für Spießer – oder was? House, Minimal, Psychedelic Trance! Freitag, Druckluft Oberhausen.
DJ Pierre Sarkozy. Hat angeblich nichts von seinem Alten: PS spielt Vocal House, 70s & 80s, Charts, Elektro, Mainstream. Samstag, iRoom Dortmund.
Firestarter. Der Dortmunder Rock-Alternative-DJ hat sein Revier nach BO ausgedehnt. Samstag, Die Trompete Bochum.
King Kong Kicks. Mit Lollies und Style, viel mehr Elektro-Indie-Hip-Schick geht nicht. Immer brechend voll. Samstag, Hotel Shanghai Essen.

Film
Deine Schönheit ist nichts wert. Herzergreifendes Spielfilm-Debüt des Regisseurs Hüseyin Tabak. Er und die Hauptdarsteller werden bei der Vorführung in Dortmund anwesend sein. Freitag 19:30 Uhr, CineStar Dortmund.

Märkte: They drive by night!
Fahrradbörse. Meine Altbauwohnung, mein Fahrrad, meine Reiseerfahrung. Statussymbole verändern sich. Auf der Fahrradbörse in Bochum-Wattenscheid lässt sich Glied 2 in der Kette gebraucht von Privathändlern erwerben oder das eigene Rad weiterverkaufen. Samstag, 10:00 bis 13:30 Uhr, Liselotte-Rauner-Schule Bochum.
Nachtflohmarkt. Bei Live-Musik von NIA und den obersüßen Funktronix-DJ-Schwestern darf nach gebrauchten Schätzen gejagt werden. Samstag 17-0 Uhr, Depot Dortmund.

Theater
Die Spur - IZ. Welche Geschichten spielen sich über Jahre hinweg hinter den Türen von Wohnhäusern ab? Ahmet Sami Özbudak verwandelt in seinem Stück die Bühne in mehrere Wohnhäuser und lässte das Publikum per Videokamera an den Geschichten der Bewohner und damit an der jüngeren, türkischen Geschichte teilhaben.Samstag, Theater an der Ruhr, Mülheim

Takeshi verschwunden. Was ist eigentlich aus dem tanzenden Baby geworden, oder der einarmigen Katze …? Die raumübergreifende Theaterperformance „Takeshi verschwunden“ des Ensembles groundzero performance geht dem Phänomen Internet-Hype und seinem löchrigen Gedächtnis auf den Grund. Freitag, Thealozzi, Bochum

Ausstellung
Beyond Mainstream. Auf der Suche nach dem Abseits! Kunstarbeiten, die sich nicht in den Mainstream moderner Ästhetik eingliedern wollen. Im Vordergrund steht die Frage, was in dieser komplexen Zeit, in der der Zeitgeist längst von allen Stilrichtungen infiltriert ist, überhaupt noch „alternativ“ sein kann. Künstler wie Anna Lena Grau, Hiroko Kameda und Martin Meiser wandern mit ihren Werken durch verschiedenste Medientypen & Kunstdisziplinen und vermitteln die Idee, dass längst nicht alles im Mainstream-Brei untergehen muss. Fr., Sa., So. 15-18 Uhr, Kunsthaus Essen

31 3 / 2014

Reality TV meets Kunst: Die Videoausstellung von Gregor Schneider in der Capri Galerie Düsseldorf. Mehr Infos hier: http://ow.ly/vcKi1

(Bild: Walden Street No. 14, London 2004 | Foto: Gregor Schneider / VG Bild-Kunst, Bonn)

Reality TV meets Kunst: Die Videoausstellung von Gregor Schneider in der Capri Galerie Düsseldorf. Mehr Infos hier: http://ow.ly/vcKi1

(Bild: Walden Street No. 14, London 2004 | Foto: Gregor Schneider / VG Bild-Kunst, Bonn)